Besuch II

Wie so oft, stand Herr Streng ziemlich überraschend vor mir.

Demütig begrüßte ich ihn im Knien, um sofort seine Füße zu küssen.

Da ihm mein Po gerötet und mit ein paar sichtbaren Striemen besser gefällt, griff er sogleich nach einer der gut verteilt liegenden Gerten, um etwas Farbe in meine Backen zu bringen.

Dabei äusserte er die erste Anweisung für heute.

"Du bewegst dich nur auf allen vieren weiter und bleibst immer in der Nähe meiner Füße liegen! Nur wenn du uns bedienst, darfst du dazu aufstehen."

Jedes Wort wurde mit einem strengen Hieb der Gerte unterstrichen, dann prüfte er mit der Hand die Hitze auf der Straffläche, welche schon zu spüren war.

 

"Hole die Sklavenkette mit den Klammern und lege sie an. Mein Gast soll sehen können, wie dir der Saft aus der Votze läuft."

Als ich aufstehen wollte, um die Kette zu holen, erinnerte mich die auf meinen Po zischende Gerte wieder an die Anweisung wie ich mich heute fort zu bewegen hatte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.