Slip zu verschenken!

Am Mittwoch bekam ich den Auftrag meinen Slip in meine Möse zu ziehen und den ganzen Tag so zu tragen.

So wurde ich beständig an die Bestrafung am nächsten Tag erinnert, was natürlich zu einer ständig tropfenden Möse führte. Nach ein paar Stunden triefte der Slip von meinem Saft.

Wobei Herr Streng mir vorher ausdrücklich verboten hatte ihn nass zu machen.

Wie so oft schämte ich mich für meine Geilheit mal wieder.

 

Als Strafe musste ich den Slip am nächsten Tag von Hand auswaschen.

Anschließend wurde dieser an meinen Nippeln zum trocknen aufgehängt.

So kniete ich vor einem brennenden Kamin, bis er fast trocken war.

 

Dieser Slip wird nun an den fünften Interessenten der sich dafür über den Kontakt Button bei Herrn Streng meldet verschenkt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.