Sklavinnen Spiel IV

Beim letzten Wurf waren die Zwei und Vier zu sehen.

Heißes Wachs auf meinen Intimbereich!

 

Mein ganzer Körper war von den vorherigen Spielrunden inzwischen sehr sensibel. Die Striemen spürte ich noch immer, meine Nippel reagierten auf jede leichte Berührung und meine Möse war angeschwollen und wollte mehr.

In Gedanken spürte ich schon den ersten Tropfen auf meine Haut treffen, die Hitze, wie unangenehm sie auf der einen Seite ist und welche Folgen sie doch für mich hat, was meine Erregung noch steigerte.

Oh ja, dass heiße Wachs zu spüren, würde mich erneut an meine Grenzen bringen und darüber hinaus...

 

Dem Befehl mich auf den Boden zu legen und die Beine zu spreizen, folgte ich sofort. Inzwischen zündete mein Herr den Docht mehrerer Kerzen an, um ausreichend Wachs für alle Intimenbereiche zu haben.

 

Zitternd erwartete ich den ersten Tropfen, wie er auf meine Haut trifft, um die Hitze zu fühlen. Mit einem Stöhnen wurde das Wachs nun von mir begrüßt. Es wurde immer heißer und unangenehmer, wie erwartet brachte es mich an meine Grenzen. Herr Streng umhüllte meine komplette Möse mit heißem Wachs, inzwischen wimmerte ich und wäre gerne ausgewichen, es war so heiß!

Dann kamen meine Brüste an die Reihe, welche nun ebenfalls vollständig bedeckt wurden.

Das abkühlende Wachs an meiner Möse in Verbindung mit dem heißen Wachs an meinen Nippeln zu fühlen, brachte mich weit über meine Grenzen und fast zu einem Orgasmus, während ich meinem Herrn zu Füßen lag.

Jetzt nahm Herr Streng den Flogger zur Hand um das Wachs mit treffsicheren Hieben zu entfernen. Nun vor Geilheit wimmernd bettelte ich um einen Höhepunkt, der mir zum Glück auch gewährt wurde.

Mit einer Rute wurden die Hiebe auf meine Rückseite fortgesetzt, jeder Hieb steigerte meine Erregung bis ich endlich kam und mir der Saft die Schenkel herunter lief.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.