Meine Erziehung zur Sklavin

Anfangs war es nur eine Sehnsucht ganz tief in mir, die sich im laufe der Jahre immer wieder bemerkbar machte, an die Oberfläche drückte, sich jedoch unter keinen Umständen dauerhaft legen wollte. Anfangs reichte es über SM etwas zu lesen, mir vorzustellen den Part der Hauptdarstellerin darin zu übernehmen, meine Machoismus auszuleben. Am meisten sehnte ich mich jedoch, dass Vergnügen von dem dominanten Fantasiepartners zu erleben.

Die Ausrichtung der Bücher bewegte sich beständig zu den 24/7 Versklavungen. Die Vorstellung so intensiv dominiert zu werden machte mich unendlich geil.

Oft schimpfte ich mich selber für meine Fantasien, in denen sich jemand die Mühe machte, mich auch gegen meinen Willen streng zu erziehen. Vollständigen Gehorsam zu fordern, mich nach belieben geil zu machen, zu benutzen und jedes Ausscheren streng zu bestrafen.

Selber mit einem starken Willen ausgetattet, fühlte ich mich jedoch sicher (und auch etwas enttäuscht) diese Sehnsucht jemals zu erleben.

Die Sehnsucht meine Neigung zu leben ist sehr stark, mir war bewusst, wie sehr ich mich meinem "Herrn" als Sklavin hingeben würde. Doch die Wahrscheinlichkeit jemandem zu begegnen, der auf der einen Seite sehr streng und konsequent ist und mich trotzdem führen kann, ohne mein Wesen zu verändern, war so verschwindend gering, dass ich mir darüber nie Gedanken machte. 

Solange ich vernünftig über meine Neigung nachdachte, war es sowieso unmöglich dieser Sehnsucht nachzugeben. "Es geht doch nicht, meine Freiheit und Selbstbestimmung aufzugeben, die in meinem normalen Leben richtungsweisend und unverzichtbar sind. Jemand anderen über mich entscheiden zu lassen ist einfach undenkbar!"

Ich fühlte mich völlig sicher, Stück für Stück meine Neigung kennen zu lernen und zu leben. Wer sollte sich auch die Arbeit machen, eine normale, widerspenstige, eigenwillige Frau zu einer Sklavin zu erziehen???

Sollte es diese Person doch geben, wird sie garantiert an der Führung von mir scheitern.

Bis dahin war mir noch niemand begegnet, der mit mir so gut umgehen konnte...



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.