Unterwäsche zu Hause?

Darf eine Sklavin zu Hause Unterwäsche tragen?


Wenn ich ehrlich bin, darf es eine Sklavin meiner Meinung nach nicht.

Denn als Sklavin habe ich immer für meinen Herrn bereit zu sein.

Ihm so zur Verfügung stehen zu können, wie es ihm gefällt, dabei ist ein Slip und BH eher hinderlich.

An sich sollte es doch keinen großen Unterschied machen, ob man nun Unterwäsche trägt oder nicht. Die Kleidung darüber verdeckt doch alles!?

Und zu Hause ist ja auch nur mein Herr und eben ich anwesend.


Tja, ganz so einfach ist es doch nicht.


Mein ganzes Leben bin ich moralisch so geprägt gewesen, dass man Unterwäsche trägt, alles andere ist nur peinlichl

Irgendwie fühle ich mich ohne Unterwäsche nackt, völlig egal, was ich darüber trage.

Möglicherweise ist meine Möse wegen diesem Gefühl "nackt zu sein, ständig nass.

Ich weiß nur, dass mir ohne Slip der Saft aus der Möse läuft, dazu muss ich nicht einmal erregt sein.

Das ist wirklich peinlich!

Besonders beschämend finde ich es, kurz nach dem Duschen.

Alles riecht frisch, ich fühle mich frisch und bewege mich ganz normal.

Für mich jedesmal neu überraschend, strömt der Duft meiner Möse in meine Nase.

Dabei setzte ich mich nur ganz normal auf das Sofa oder ging aus einem Grund in die Hocke. Es gibt demanach keinen Grund erregt zu sein und doch reagiert mein ganzer Körper voller Vorfreude und unbewußt auf die Tatsache, keine Unterwäsche tragen zu dürfen und damit immer für meinen Herrn bereit zu sein.

Mein Unterbewußtsein scheint die Vorgabe wirklich gerne zu befolgen.


Rieche ich dann meinen Duft, ist es mir wirklich unangenehm. Es ist auf der einen Seite wirklich beschämend zu sehen, was für eine geile Sklavin ich bin.

Doch irgendwie ist es auch schön, diese Gefühle zu lassen zu dürfen, nicht zu unterdrücken.

Ganz sicher ist es jedoch geil!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Sklavin!

Liebe Frauen,

unsere Sklavin möchte sich vor allem Frauen öffnen. Zeigen wie es ist zur Sklavin ausgebildet zu werden.

Deswegen ist der neue Bereich nur für Frauen!

Dort stellen wir unsere Sklavin vor!

Sie schreibt 2 Beiträge pro Woche, in denen sie ausführlich von ihrem Leben als Sklavin erzählt.

Wie sie erzogen und bestraft wird, sowie ihr Ausbildung zur Sklavin.

 

Dazu gibt es weitere Beiträge, welche Gedanken und Strukturen sich verändern.

 

Wir laden alle Frauen für einen obligatorischen Euro im Quartal ein, an der Ausbildung unserer Sklavin Teil zu haben!

 

Im Bereich für Frauen könnt ihr auch Fragen stellen, die unsere Sklavin beantwortet!

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.

Nur für Frauen

Wenn "Frau" es interessiert, wie es mit unserer Sklavin weiter geht, findet ihr die Bonus-Beiträge in unserem neuen Bereich "Nur für Frauen"!

Die Sklavin stellt sich vor und berichtet oft von ihrer Ausbildung. Im Blog sind immer wieder Auszüge ihrer Berichte.

Den Zugang zum Frauen-Bereich bekommt jede Frau automatisch bei Bestellung des Mitgliederbereichs oder wenn der Bereich für einen obligatorischen € bezogen wird.