Mein Herr hat Urlaub

Seit einer Woche hat Herr Streng Urlaub und kommt erst am Mittwoch Abend zurück.

An sich kein Problem, inzwischen ist mein Tagesablauf geregelt, mit klaren Vorgaben, wie ich mich zu Verhalten habe.

Ansonsten warte ich darauf, bis Herr Streng wieder da ist. Also insgesamt keine Grundlage für geile Sehnsüchte.


Auf eine Info Mail, bekam ich jedoch sofort eine Antwort mit der dazugehörigen Anweisung was ich machen soll. Am Morgen klingelte überraschend das Telefon und mein Herr war am anderen Ende.

Wieder einmal reagierte ich sofort auf die Kontrolle von meinen Herr.

Durch das Gespräch erwachte die Sehnsucht für ihn geil sein zu dürfen.

Während der Abwesenheit von Herrn Streng, war es für mich einfach jegliche Erregung oder Sehnsucht zu unterbinden, gar nicht aufkommen zu lassen.

Nach so einem Gespräch geht es nicht mehr!

Die Sehnsucht erwachte, setzte sich fest und lies jeden Nerv in mir vibrieren.


Als Sklavin werde ich zum absoluten Gehorsam erzogen, mich vollständig zu unterordenen, alle Rechte an meinen Herrn abzugeben.

Heute Morgen beim lesen der Mail viel es mir mal wieder schwer zu glauben, dass er seine Worte wirklich ernst meint. Es ist so abwegig. Mich hier in Deutschland nicht nur in meinen Handlungen kontrollieren und bestimmen zu lassen, sondern auch immer mehr meine Gedanken. Was und wie ich denken darf.

Das kann doch nicht sein, schießt mir in solchen Momenten durch den Kopf und möchte mich dagegen auflehnen.

Doch ziemlich schnell macht mein Herr mir klar, wo mein Platz ist.

Meine Bitte ihm als Sklavin dienen zu dürfen,  gab ihm jedes Recht mich ganz nach seinen Vorstellungen zur Sklavin abzurichten.

Diese konsequente dominante Strenge, geilt mich immer wieder bis zu meinen Grenzen auf, bis es keine vernünftigen Gedanken in mir gibt.


Es reicht ein Telefongespräch mit ihm, um mich danach zu sehnen, ihm zu Füssen zu liegen, von ihm benutzt zu werden, zu seinem Vergnügen bestraft und gezüchtigt zu werden.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.