Spontanität

Lerne ich es eigentlich nie?

Meine Spontanität bringt mich immer wieder in schwierige Situationen, weil ich zum falschen Zeitpunkt rede, frage oder handel. Mache was mir gerade in den Sinn kommt.

Schneller rede und handel als zu denken.

Gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, den gleichen Fehler zu machen, ist ziemlich dumm.


Werde ich es lernen meine Spontanität in den Griff zu bekommen?

Ehrlich gesagt ich weiß es nicht.


Zumindest hat es mir mal wieder eine gehörige Strafe eingebracht, unüberlegt meinen Herrn mit Fragen zu löchern.

Dann war es soweit!

Am Boden kniend präsentierte ich meine Rückseite und wartete voller Angst auf die Strafe.

Diesmal nahm Herr Streng die Sklaven Dressur Peitsche!

Selbst "leichte" Hiebe sind sehr schmerzhaft. Die Peitschenschnur beisst sich regelrecht in mein Fleisch, dabei hinterlässt sie deutliche und länger spürbare Spuren.

Jeder Hieb bringt mich an meine Grenzen, macht mir deutlich wer meine Grenzen festlegt, die Richtung bestimmt und Entscheidungen trifft.

Zu dem Zeitpunkt bin ich nicht erregt und sehne das Ende der Bestrafung herbei, um meine Angst hinter mir lassen zu können.


Die 50 Hiebe lassen mich erheblich an meiner Entscheidung zweifeln, meine Neigung leben zu wollen. Ohne Erregung so völlig ausgeliefert zu sein, katapultiert mich über meine Grenzen. "Warum tue ich mir das an? Warum lasse ich es zu? Weshalb macht es mich geil, meinem Herrn zu gehören?"

Bei jedem Hieb stellte ich mich mehr in Frage. Die Zweifel wuchsen zu einer Wand aus 50 großen Mauerblöcken.


Nach der Bestrafung wurde Herr Streng massiert und verwöhnt.

Dabei geisterten die Zweifel durch meinen Kopf.

Eine konkrete Antwort auf meine Fragen fand ich nicht, doch bahnte sich die Sklavin in mir einen Weg durch die Wand der Zweifel.

Sie baute sich vor meinem inneren Auge auf und meinte:

"Deine Fragen und Zweifel sind aus 'normaler' Sicht berechtigt. Doch diese 'normale' Sicht nimmt nur noch einen geringen Teil deines Wesens in Anspruch.

In deinem Inneren bist du zu einem überwiegenden Teil Sklavin! Du genießt es deinem Herrn zu gehören! Du willst diese Seite an dir auskosten! Du willst spüren und erleben, dass du keine Rechte hast und er alles entscheidet.

Dazu gehören auch solche Bestrafungen!

Sie zeigen dir, dass es real ist!"





Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.