Ein ganzer Raum fürs Vergnügen

Einer der Vorteile von einem Haus ist die Möglichkeit sich einen Hobbyraum einzurichten. Einen Raum, in dem man Bastelen, Handwerken oder Partys feiern kann. Andere richten sich einen Fitnessraum ein und bei uns gibt es einen Spankingraum.


Einen Raum der ganz auf die Vorlieben meines Herrn ausgerichtet wird.

Ich weiß nicht wie es euch mit der Vorstellung geht einen ganzen Raum für Spanking zu haben, mir gefällt es, obwohl er nur dafür da ist, um mich zu bestrafen oder zu benutzen.

Meinem Herrn zu Verfügung stehen zu können, ihm Vergnügen zu bereiten, ihm zu Füßen zu liegen, wo seine Sklavin hingehört.


Haken an der Decke, um mich an einem einzelnen oder mit den Armen gespreizt an zwei Haken zu fixieren. Auf Zehenspitzen, mit einer Spreitzstange oder vielleicht sogar ganz in der Luft hängend, wie immer es ihm gefällt.

Einen Bock, auf dem er mich überlegen kann, ihn allerdings auch als "Spanisches Pferd" umfunktionieren könnte und auch hier bin ich ihm  vollständig durch die Fesseln an Händen und Füßen vollständig ausgeliefert.

Eine Sprossenwand für viele unterschiedliche Fixierungen, kombinierbar mit dem Bock bietet sie meinem Herrn die Grundlage für vergnügliche Stunden, in denen ich dort angebunden bin und die verschiedenen Peitschen zu spüren bekommen werde.


Ein Hieb nach dem anderen, die Striemen schön nebeneinander, ein Muster bildend, dass mich die folgenden Tage bei jeder Berührung an meinen Status erinnern wird.

Bei der nächsten Bestrafung werden die neuen Einrichtungsgegenstände eingeweiht.

In meinen Träumen spüre ich schon die Peitsche, wie sie sich an meiner Rückseite entlang arbeitet, ich wimmernd um Gnade flehe oder stöhne. Je nach dem ob es Herrn Streng gefällt mich mit der Trense aufzuzäumen. Den dann kommt außer Stöhnen oder Wiehern kein anderer Ton über meine Lippen, die sich um die Beisstange schließen.

Auf der Rückseite wird sie mit einem Schloß gesichert, so kann nur mein Herr mich davon wieder befreien.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Sklavin!

Liebe Frauen,

unsere Sklavin möchte sich vor allem Frauen öffnen. Zeigen wie es ist zur Sklavin ausgebildet zu werden.

Deswegen ist der neue Bereich nur für Frauen!

Dort stellen wir unsere Sklavin vor!

Sie schreibt 2 Beiträge pro Woche, in denen sie ausführlich von ihrem Leben als Sklavin erzählt.

Wie sie erzogen und bestraft wird, sowie ihr Ausbildung zur Sklavin.

 

Dazu gibt es weitere Beiträge, welche Gedanken und Strukturen sich verändern.

 

Wir laden alle Frauen für einen obligatorischen Euro im Quartal ein, an der Ausbildung unserer Sklavin Teil zu haben!

 

Im Bereich für Frauen könnt ihr auch Fragen stellen, die unsere Sklavin beantwortet!

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.

Nur für Frauen

Wenn "Frau" es interessiert, wie es mit unserer Sklavin weiter geht, findet ihr die Bonus-Beiträge in unserem neuen Bereich "Nur für Frauen"!

Die Sklavin stellt sich vor und berichtet oft von ihrer Ausbildung. Im Blog sind immer wieder Auszüge ihrer Berichte.

Den Zugang zum Frauen-Bereich bekommt jede Frau automatisch bei Bestellung des Mitgliederbereichs oder wenn der Bereich für einen obligatorischen € bezogen wird.