Abrichtung zur Sklavin

Vor einigen Monaten veränderte sich mein Status als Sklavin erheblich.

Bis dahin führte Herr Streng mich sehr eng und zeigte mir wie es sein kann meine Neigung als seine Sklavin vollständig zu leben. Trotzdem gab es Bereiche in meinem Leben die bis dahin von meiner Versklavung völlig unberührt blieben.

Einen Teil von mir hielt ich immer zurück, um mich wieder lösen zu können. Dann entschieden wir zusammen, dass Herr Streng mich vollständig zu seiner Sklavin abrichten wird.

Ab jetzt stand mein ganzes Leben vollständig unter seiner Kontrolle.


Ich hatte keine Ahnung, ob es mir gefallen wird vollständig zu seiner Sklavin abgerichtet zu werden.

Doch wie die Monate vorher, sagte mein Bauchgefühl, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Jetzt 9 Monate später, bin ich einfach nur froh auf mein Gefühl gehört zu haben.


Es ist so unendlich geil für mich ihm so zu gehören und überraschenderweise bin ich genau so glücklich. Für meinen Herrn geil sein zu dürfen, ihm Vergnügen zu bereiten, auf seine Erlaubnis zu warten, ob und wann ich zum Höhepunkt kommen darf, ist einfach nur schön.




Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    SEBASTIAN (Montag, 02 März 2015 10:43)

    Schon wieder eine langweilige Wiederholung... Wie oft soll das noch kommen...?

  • #2

    Ella (Dienstag, 03 März 2015 17:46)

    Leider wahr.

    Leider auch eine Tatsache, dass deine Beiträge fast nur von Empfindungen wie Geilheit und Scham geprägt sind.
    Ist das alles was du als Sklavin fühlst? Das kann ich nicht glauben.
    Und ich denke du könntest sehr viel aufrichtiger schreiben Und dadurch automatisch vielfältiger.

    Aber trotzdem lese ich deine Einträge meistens gerne und finde es toll, dass du sie überhaupt verfasst.

  • #3

    SEBASTIAN (Donnerstag, 05 März 2015 11:03)

    Ella hat ebenfalls recht... Aber sie gibt doch auch sehr gute Hinweise zur Verbesserung. Möglicherweise sollte die Sklavin Hilfestellung zum Schreiben bekommen... Übungen (Aufsätze wie in der Schule mit Themenvorgaben könnten hilfreich sein...) für die Netzgemeinde wären doch denkbar...

  • #4

    Ella (Donnerstag, 05 März 2015 19:01)

    Danke Sebastian :)
    Ich glaube deine Idee sollte auf jeden fall in irgendeiner Form realisiert werden. Gefällt mir und vielen anderen bestimmt auch.

    Marianne: mich würde dein innenleben sehr viel mehr interessieren. Was empfindest du wenn du deinen Herrn ansiehst, was wenn Er dich nach einer Züchtigung festhält und dir Seine nähe schenkt?
    Was fühlst du wenn du gegen Regeln verstößt?
    Lauter solche kleinen und doch so wichtigen Dinge..

    Wir Leser lernen Deinen Herrn auch sehr wenig kennen, das finde ich ziemlich schade.
    Du bist beim schreiben so auf dich fixiert. Natürlich erwähnst du was Er dir aufträgt, was Er mit dir macht, aber Er ist nicht greifbar und eher ein Schatten.

    Ich hoffe du verstehst was ich sagen möchte und fühlst dich nicht angegriffen.

  • #5

    SEBASTIAN (Freitag, 06 März 2015 09:01)

    Du hast es sehr gut getroffen Ella... Von einem Angriff würde ich in diesem Zusammenhang nicht sprechen, bzw. muß eine Sklavin dies wohl ertragen...

    Als Dom bin ich von meiner Sub ständig gefordert worden was Kreativität, Strafen, Zusammenleben, u.v.m. betraf...

    Zum Schluß wurde aus diesem Neigungsbündnis sogar eine große Liebe mit allem was dazu gehört... Dabei war die Fantasie der Sub einfach grenzenlos...

  • #6

    Ella (Freitag, 06 März 2015 23:45)

    Nochmal danke Sebastian :)

    Ich möcht einfach nur nicht, dass sie sich mies fühlt...
    Meine Kritik soll ihr helfen, aber ihr nicht das Gefühl geben, dass sie keine guten Einträge schreiben kann..

    Klingt nach einer wundervollen Beziehung, aber auch so als ob es vergangenheit wäre...
    Aber ich möchte dir hier auch nicht zu nahe treten und zudem ist das ja ein Platz für Kommentare und kein privater Chat... ;-)

  • #7

    SEBASTIAN (Samstag, 07 März 2015 18:48)

    Danke Ella für Deinen Hinweis, womit Du natürlich recht hast... Aber es ist reizvoll mit Dir über die Sklavin Marianne, ihren Herrn, bzw über die Seite zu kommunizieren...

    Möglicherweise gibt Dir die Sklavin oder ihr Herr meine Kontaktdaten um dann über Mail Austausch weiterführende Gedanken zu entwickeln...

  • #8

    Ella (Sonntag, 08 März 2015 11:03)

    Leider bin ich hier nicht registriert Sebastian. Deswegen geht das nicht.
    Mir gefällt der Austausch mit Dir auch sehr und ich glaube, es wäre ganz interessant sich weiter mit Dir zu unterhalten :)

  • #9

    SEBASTIAN (Montag, 09 März 2015 10:11)

    Hallo Ella, bin hier auch nicht registriert aber Herr Streng hat meine Kontaktdaten, da ich schon einmal Einfluss auf eine Strafe der Sklavin genommen habe. Bitte ihn doch einfach über den Kontaktbutton um meine Daten... Ich habe nichts dagegen...

    Wir könnten dann ja Geschichten oder Kolumnen zur Belebung der Seite schreiben und abstimmen...

    Würde ich als besonders reizvoll empfinden...

    Ich hoffe Herr Streng teilt diese Meinung...

  • #10

    SEBASTIAN (Dienstag, 10 März 2015 00:31)

    Hallo Ella, klick auf den Kommentar 7 auf meinen Namen.... Dort kannst Du meine Mail - Add erkennen...

  • #11

    Ella (Mittwoch, 11 März 2015 10:46)

    Gefunden :)

    Melde mich die Tage bei dir.
    Momentan bin ich leider recht eingeschränkt und komm nicht mal mit dem Alltag richtig zurecht.
    dann können wir das aber gern vertiefen.

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.