Kennzeichnung

Die Vorstellung sichtbar als Sklavin gekennzeichnet zu sein, nein, sichtbar das Eigentum von Herrn Streng zu sein, beschäftigt seit Jahren mein Kopfkino und nicht nur meines, sondern auch das meines Herrn.

Immer wieder war es ein Thema meiner Einträge. Die Fantasien wie er mich wohl kennzeichnet, die Sehnsucht seine Initialen fest auf meinem Körper zu tragen und dann das Branding vor 18 Monaten, von dem inzwischen nichts mehr zu erkennen ist.


Lange stiegen Bedenken auf, ob es wohl richtig ist, was ich wohl auf Fragen antworten würde und wenn ich ihm mal nicht mehr gehöre, was dann?

Dann trage ich ein Kennzeichen auf mir! Hilfe - die Vorstellung schreckte mich immer ab, weshalb ich das Thema so weit wie möglich ignorierte!


Bewusst jeden Gedanken daran verdrängte!


Den Herr Streng erwartet über alle Themen die mich beschäftigen informiert zu werden.

Sobald ich über etwas intensiver nachdenke, beschäftigt es mich sichtbar, was meinem Herrn sofort auffällt, er kennt mich einfach zu gut.

Also, nicht daran denken!


Am Ende half selbst diese Strategie nicht. Der Wunsch seine Initialen auf meinem Körper zu haben, ist einfach zu stark. Unweigerlich kam die Sprache auf das Branding und wir unterhielten uns über eine neue Kennzeichnung.

Natürlich erregte mich die Unterhaltung sichtbar, was zu dem Auftrag führte einen Termin im Tattoo Studio auszumachen.


Den diesmal wird es ein festes, dauerhaftes und sichtbares Tattoo sein!

Seine Initialen, ca. 5 cm groß auf meiner linken Hüfte.



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    sub Mia (Sonntag, 14 Juni 2015 12:01)

    Weißt du schon wann es sein soll? Hast du einen Termin?
    Mein Herr will nicht, dass ich ein Tattoo trage, das jeder sehen kann.
    Warum hat er mir nie so richtig erklärt.
    Gibt es später ein Bild von dem Tattoo hier im Blog?
    In den Mitgliederbereich komm ich ja nicht. :-(

    LG Mia

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.