Erziehung

Während der letzten Wochen unterlies ich Stück für Stück, eine Kleinigkeit nach der anderen. Immer wenn Herr Streng wenig Zeit hatte, wurde es eine Aufgabe weniger. Anfangs war dieses Verhalten unbewusst, einfach nur um wieder etwas mehr Freiheit zu haben. Was nicht bedeutet, dass ich es bereue seine Sklavin zu sein.
Nein, auf keinen Fall!

Nur, ab und zu versuche ich mich auszuklinken. Entweder still und leise oder in dem ich was Herr Streng provozier, was bis Anfang Januar öfter passierte. Natürlich beobachte ich sehr interessiert, ob mein Herr mir die Freiheiten zugesteht und es zulässt, dass ich mich distanziere. Was er bisher nie duldete.

Jede dieser Aktionen führte zu einer sehr strengen Strafe.


Morgen werde ich dafür erneut streng bestraft.

Wahrscheinlich kann ich den Rest der Woche nicht mehr normal sitzen....





Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.