Die Ringe für meine Brüste

Im August sind mir zur weiteren Kennzeichnung als Sklavin Piercing Löcher an meinen Brüsten gestochen worden.

Auf die Schmerzen beim Stechen war ich damals zwar vorbereitet und doch überraschte mich die Intensität. Am liebsten hätte ich nach einem Loch abgebrochen, doch diese Entscheidung lag nicht mehr bei mir.

 

Jetzt nach 10 Wochen sind die Löcher gut verheilt und Herr Streng kann die Ringe zum absperren noch vor Jahres Ende einsetzen. Deutlich früher als es geplant war.

Deshalb bestellte er Anfang Oktober die Ringe für meine Nippel.

Sobald die Piercings eingesetzt sind, kann ich sie genauso wenig öffnen und entfernen wie den Ring an meinen Schamlippen.

Etwas mulmig ist mir dabei schon, es lässt mich meinen Status als Sklavin real fühlen.

Mit den Ringen ist es nicht mehr "nur" ein Tattoo auf meinem Po, welches ich selber wollte.

Nein, es ist viel mehr - ich fühle und realisiere bei jedem Blick in den Spiegel und jeder Bewegung bei der ich die Piercings spüre meinen Status. Es macht mir deutlich, wer für mich entscheidet und mein Leben regelt.

 

Natürlich bin ich gerne Sklavin!

Denoch bewegen mich solche Symbole, sie machen deutlich wo ich stehe.

 

Am Wochenende wurden die Ringe geliefert!

Sie sind da und werden mir bald von Herrn Streng eingesetzt.

 

Über den weitern Verlauf werde ich dann berichten...

 

 

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.