Das Protokoll

Seit ein paar Wochen erwartet Herr Streng von mir jeden Tag zu melden wie oft ich am Tag erregt war und welchen Level auf einer Skala von 1 – 10 meine Erregung erreichte.

 

Natürlich empfinde ich es als sehr unangenehm wie meine Erregung protokoliert wird, dabei war mir Anfangs das Ziel der Aufzeichnung nicht bewusst. Heute finde ich es noch einiges peinlicher als zu Beginn. Inzwischen kann mein Herr an dem Protokoll ablesen wie seine Erziehungsmaßnahmen sich auf meine Erregung auswirken und diese gezielt steigern.

 

Bei unseren täglichen Gesprächen lenkt er meine Aufmerksamkeit auf die ausstehenden Bestrafungen und wie diese bei seinem nächsten Besuch ausgeführt werden. Wegen einer nicht erfolgten Meldung stehen 25 Rohrstockhiebe aus, die er mir sehr streng verabreichen wird, dazu wird er mich die Peitsche sehr streng spüren lassen, damit die Striemen mich in den nächsten Tagen an die Strafe erinnern.

 

Insgesamt führten unsere Gespräche zu einer dauerhaft gesteigerten Grunderregung und intensiven Sehnsucht nach meinem Herrn. Er weiß wirklich was ich als Sklavin brauche. Meine Nippel sind gerade sehr sensibel und reagieren auf die kleinste Berührung und meine Möse pocht immer wieder vor Sehnsucht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.