Erinnerungen

Am Nachmittag schaute ich meine alten Bilder am PC durch um dort aufzuräumen.

Einige Zeit später entdeckte ich dabei viele Bilder seit Beginn meiner Versklavung.

Dabei realisierte ich wieviel mein Herr mit mir schon gemacht hat.

 

Als auf meinem Po noch kein Tattoo war, schrieb er vor meinen Bestrafungen oft seine Initialien auf meine Rückseite. Teilweise auch das Datum und wofür ich bestraft wurde.

Damals erregte uns beide der Gedanke, dass ich als seine Sklavin gekennzeichnet werde.

Immer wieder schob ich die Idee als verrückt und unmöglich zur Seite, trotzdem tauchte sie alle paar Monate auf und beschäftigte uns. Erst versuchten wir es mit Tattoostiften, dann mit Henna oder einem kleinen Branding. Die Stifte und das Henna verblassten viel zu schnell, nach einer Woche war nichts mehr zu sehen. Das Branding war zu klein und verheilte nach einigen Monaten ebenfalls zu einer sehr schwachen Narbe.

Am Ende dachten wir beide über ein Tattoo nach.

Es erregte mich heftig und erschreckte mich noch mehr.

Denn ein Tattoo bleibt für den Rest meines Lebens auf meinem Körper.

Wollte ich das den wirklich???

 

Irgendwann bekam ich die Anweisung einen Termin beim Tattoo Studio auszumachen und wir überlegten wie ein Tattoo aussehen könnte.

Lange schreckte ich innerlich davor zurück.

Bis mir klar wurde, wie wichtig die Zeit für mich als Sklavin ist und dieses Tattoo mich immer daran erinnern wird, selbst wenn ich mal keine Sklavin sein werde.  Dieser Gedanke gefiehl mir gut und ich söhnte mich damit aus, mein Sklaven Tattoo zu bekommen. Inzwischen freute ich mich sogar darauf.

 

Der Termin rückte immer näher und machte mich ganz schön nervös.

Als Herr Streng kurz davor mir die Anweisung erteilte, dass ich den Termin absagen sollte.

Erst freute ich mich darüber, bis mir klar wurde, wieviel mir dieses Tattoo inzwischen bedeutete. Deshalb lies ich es gegen seinen damaligen Wunsch trotzdem stechen.

 

Als Konsequenz erzog er mich seitdem zu 100% Gehorsam, doch ich habe es nie bereut seine Initialen als Kennzeichen zu tragen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.