Was macht mich aus?

Was definiert mich als Person?

Verändert meine Passion mich als Mensch?

Bin ich als Herr/in oder Sklave/in wertvoller?

Wer von beiden hat mehr Macht?

 

Die Fragen gehören zum gesamten Prozess der Selbstfindung im Spanking und BDSM Bereich dazu. Es ist wichtig Antworten auf diese Fragen für sich selbst zu finden!

 

Wird die Definition meiner Person durch meine Passion verändert?

Ja und am Ende doch Nein!

Ja, es verändert mich als Person, wenn ich zu meiner Leidenschaft stehen kann. Immer in dem Wissen und unter der Voraussetzung, dass mein Spielpartner/in voll und ganz damit im Einklang ist. Es macht mich selbstbewusster und ich weiß wer ich bin!

Doch meinen Wert als Person ändert sich dadurch nicht, dabei ist es uninteressant ob ich den dominanten oder devoten Part bevorzug.

 

Als Mensch verändert es mich nicht, den alle Fantasien und Veranlagungen zum Spielen sind schon vorher da!

 

Eigentlich ist die Frage nach der Macht falsch gestellt. Da es nicht wichtig ist wer wirklich mehr Macht beim Spielen hat. Es soll beiden Spaß machen und Befriedigung schenken.

Allerdings erregt es die dominante Person die Richtung vorzugeben und die Macht zu spüren und den devoten Part übernimmt lieber derjenige, den es geil macht bestimmt zu werden.

Am Ende dreht es sich dabei immer um die Befriedigung von beiden, egal welche Vorlieben man hat.

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.