Mit dem Traum leben

Den eigenen Traum zu leben ist herausfordernd und ganz anders als ich es vorher in meinen Tagträumen erlebte.

Nun träume ich nicht mehr bestimmt zu werden, die Gefühle dabei zu erleben und mich trotzdem sicher zu fühlen. Jetzt erlebe ich es und es ist nicht immer angenehm!

Es hat mich so oft an meine Grenzen gebracht, wo ich mir immer wieder die gleiche Frage stellte. "Was machst du hier?"

Doch jedesmal habe ich meine Angst und Zweifel hinten an gestellt.

Den bis jetzt ist es mir als Sklavin meines Herrn immer gut gegangen und nicht nur gut, sondern sehr viel besser, als wenn ich selbst mein Leben gelenkt hätte.

Diese Tatsache festzustellen ist jedesmal demütigend und doch so befreiend!

Weshalb ich mich dadurch befreit fühle?

Weil ich ohne schlechtes Gewissen meinen Traum leben kann.

Alle immer wieder auftretenden Argumente drehen sich um den Punkt, dass man die eigene Entscheidung nicht aus der Hand gibt! Dafür hat man doch einen Verstand, die Freiheit und ist dafür erzogen worden!

Ist es den wirklich falsch, sich freiwillig jemand anderem unterzuordnen, wenn ich damit glücklich bin?

Ich denke nicht.

So viele Menschen suchen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln (und auch Finanzen) das Glück im Leben.

Ja, ich greife mit beiden Händen nach meinem Glück, auch wenn es ein sehr unkonventioneller Weg ist.

 

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.