Endlich, nach vielen Jahren...

"Endlich nach vielen Jahren erlebe ich meinen Traum von jemand anderem versohlt zu werden. Am Treffpunkt stellte sich mir noch die Fragen: "Was machst du hier? Willst du es wirklich erleben?"

So beschrieb vor kurzem ein Zögling  die 10 Minuten bevor er von mir abgeholt wurde.

Nach der strengen Bestrafung, die seinen Hintern in allen Farben leuchten lies, strahlte er mich glücklich an und meinte, "Ich bin froh meinen Traum endlich erlebt zu haben. Die Spuren werde ich in den nächsten Tagen sehr geniessen."

 

Die Sehnsucht für die eigenen Vergehen bestraft zu werden, um anschliessend einen Strich darunter machen zu können und mit einem erneuten Besserungsversuch zu starten ist in vielen von uns verborgen.

Sich bei der Bestrafung fallen zu lassen und die Peinlichkeit zu ertragen von jemandem den Hintern versohlt zu bekommen, ist oft gar nicht so einfach.

Allerdings stelle ich für mich selbst fest, um wieviel befriedigender es ist, wenn ich keinen Einfluß auf die Strafe nehmen kann und ich die ungehindert die gesamte Breite meiner Gefühle erleben darf. Ohne dabei Angst haben zu müssen, dass die Bestrafung abgebrochen wird, weil mich manches über meine Grenzen führt.

Hier hilft mir das Wissen, von meinem Herrn in den Situationen aufgefangen zu werden.

Natürlich findet dies nicht so statt wie ich es mir vorstelle, allerdings hat Herr Streng immer den richtigen Weg für mich gefunden.

 

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.