Einen guten Start ins neue Jahr

Wir wünschen allen Lesern ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr.

Was immer es jedem persönlich bringt, berichten wir weiter über die Erziehung von Sklavin Vulva und vom Haussklaven Stefan.

 

Entwicklung und Veränderung gehört zum Leben und jeder Jahreswechsel macht uns dies neu bewusst. Viele versuchen durch "gute Vorsätze" das eigene Verhalten und Leben zu beeinflussen. Manche möchten mehr Sport treiben, andere Gewicht verlieren, aufhören zu Rauchen, oder weniger im Internest surfen und dort unpassende Filme anschauen.

Oft halten diese Vorsäte nicht lange und man fällt in alte Verhaltensmuster zurück.

 

Was bewirkt den eine dauerhafte Veränderung?

Unser Wunsche etwas zu Verändern reicht offensichtlich nicht aus, um es wirklich zu schaffen. Oft sind es gravierende Einschnitte im Leben, wie eine Krankheit, eine Beziehungskrise oder ähnliche unschöne Begegnungen mit dem Leben, die uns die Beständigkeit geben eine dauerhafte Veränderung zu bewirken.

 

Aus meinem eigenen Leben weiß ich jedoch, dass hier eine strenge Trachtprügel ebenfalls sehr hilfreich ist und mir persönlich ist ein versohlter Hintern mit Striemen deutlich lieber, als die Konsquenz vom Leben.

Bei vielen Geräten ist uns bewusst welches Ergebnis wir zu erwarten haben, um es zu beeinflussen verwenden wir unterschiedliche Programme, die vorher in dem Gerät hinterlegt werden müssen. Wollen wir etwas anderes als die vorhandenen Programme, müssen diese umgeschrieben werden.

Es hilft nicht, nur dem Ausgabeschalter einen neuen Namen zu geben.

 

So ähnlich ist es bei uns Menschen auch, um unser Handeln zu beeinflussen, müssen wir unsere Ansichten reflektieren und verändern, dann ändern sich auch unsere Gewohnheiten.

Besonders effektiv ist dies mit einer strengen Strafe, sollte man doch wieder in alte Verhaltensweisen zurück fallen.

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.