Die Entscheidung

Für einen devoten Menschen ist es eine Erleichterung, die alltäglichen Entwicklungen in die Hände eines Partners legen zu können.

Wenn der Partner die alltäglichen Entscheidungen still und leise übernimmt, ist oft nicht klar, was er damit automatisch mit einfordert.

Sobald ich es akzeptiere, dass jemand anders für mich eine Entscheidung trifft, ist mein Gehorsam die natürliche Konsequens.

Selbst wenn man sich dessen nicht bewusst ist, ordne ich mich dem anderen unter und folge ihm.

In einer Dom/Sub-Beziehung ist es von Anfang an klar, dass der/die Dom/ina die Entscheidungen trifft und der/die Sub gehorsam folgen.

 

Im Laufe einer Beziehung (Das Dom/Sub-Verhältnis ist eine Beziehung, selbst wenn nach anderen Regeln gelebt wird.) beginnt der Gehorsam klein und wächst immer stärker an. Im optimalen Fall wird diese Entwicklung durch Gespräche begleitet und  das notwendige Vertrauen baut sich zeitgleich auf.

Gehorsam ist immer eine Folge des "sich fallen lassens", bin ich bereit meinem Dom noch mehr zu vertrauen, um auch den nächsten Schritt mit ihm zu gehen? Und den nächsten? Und den nächsten?

 

Normalerweise hinterfrage und reflektiere ich absolut alles in meinem Leben. Manchmal erst im  Anschluß, dann kann ich zwar an der aktuellen Situation nichts mehr verändern, doch beim nächsten Mal reagiere ich schon anders.

Als Sklavin hat mein Herr mir jegliches in Frage stellen seiner Anweisungen abgewöhnt.

Er entscheidet was für mich gut ist, er weiß was er macht und besitzt mein 100% Vertrauen.

Bis jetzt wurde dieses Vertrauen noch nie enttäuscht, was es mir deutlich leichter macht ihm zu vertrauen.

Er sorgt dafür, dass es mir gut geht.

Die Entscheidung habe ich für mich getroffen, in der direkten Konsequenz folgt mein Gehorsam meinem Herrn gegenüber...

 

 

 

 

 

Unsere Sklavin!

Liebe Frauen,

unsere Sklavin möchte sich vor allem Frauen öffnen. Zeigen wie es ist zur Sklavin ausgebildet zu werden.

Deswegen ist der neue Bereich nur für Frauen!

Dort stellen wir unsere Sklavin vor!

Sie schreibt 2 Beiträge pro Woche, in denen sie ausführlich von ihrem Leben als Sklavin erzählt.

Wie sie erzogen und bestraft wird, sowie ihr Ausbildung zur Sklavin.

 

Dazu gibt es weitere Beiträge, welche Gedanken und Strukturen sich verändern.

 

Wir laden alle Frauen für einen obligatorischen Euro im Quartal ein, an der Ausbildung unserer Sklavin Teil zu haben!

 

Im Bereich für Frauen könnt ihr auch Fragen stellen, die unsere Sklavin beantwortet!

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.

Nur für Frauen

Wenn "Frau" es interessiert, wie es mit unserer Sklavin weiter geht, findet ihr die Bonus-Beiträge in unserem neuen Bereich "Nur für Frauen"!

Die Sklavin stellt sich vor und berichtet oft von ihrer Ausbildung. Im Blog sind immer wieder Auszüge ihrer Berichte.

Den Zugang zum Frauen-Bereich bekommt jede Frau automatisch bei Bestellung des Mitgliederbereichs oder wenn der Bereich für einen obligatorischen € bezogen wird.