Sub oder Dom?

 

Was macht uns zu einer/em Sub oder einer/em Dom?

 

Entscheiden wir selbst in welche Richtung wir uns entwickeln wollen?

 

Gibt es diese Entscheidungsmöglichkeit überhaupt?

 

Was meint Ihr?

 

 

Ich denke, die jeweilige Neigung entwickelt sich tief in unserem Innersten, wo wir erstmal keinen Einfluss darauf selbst haben. Sicher wirken sich unsere Gedanken und Erlebnisse auf diese Neigung aus, doch kann man in beide Richtungen reagieren.

 

Selbst wenn man beides ausprobiert und man beides ansprechend findet, wird eine Richtung immer das Herz höherschlagen lassen und allein der Gedanke daran kann vielleicht schon ein Feuerwerk der Erregung auslösen.

Dann fällt es leicht, sich vorzustellen wie man seine Leidenschaft auslebt. Die kleinste Anregung kann ein neues Kopfkino auslösen, dem man sich nicht mehr entziehen kann.

Jede Zelle in einem reagiert und man sehnt sich nach dem nächsten Treffen.

 

 

Unsere Sklavin!

Liebe Frauen,

unsere Sklavin möchte sich vor allem Frauen öffnen. Zeigen wie es ist zur Sklavin ausgebildet zu werden.

Deswegen ist der neue Bereich nur für Frauen!

Dort stellen wir unsere Sklavin vor!

Sie schreibt 2 Beiträge pro Woche, in denen sie ausführlich von ihrem Leben als Sklavin erzählt.

Wie sie erzogen und bestraft wird, sowie ihr Ausbildung zur Sklavin.

 

Dazu gibt es weitere Beiträge, welche Gedanken und Strukturen sich verändern.

 

Wir laden alle Frauen für einen obligatorischen Euro im Quartal ein, an der Ausbildung unserer Sklavin Teil zu haben!

 

Im Bereich für Frauen könnt ihr auch Fragen stellen, die unsere Sklavin beantwortet!

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.

Nur für Frauen

Wenn "Frau" es interessiert, wie es mit unserer Sklavin weiter geht, findet ihr die Bonus-Beiträge in unserem neuen Bereich "Nur für Frauen"!

Die Sklavin stellt sich vor und berichtet oft von ihrer Ausbildung. Im Blog sind immer wieder Auszüge ihrer Berichte.

Den Zugang zum Frauen-Bereich bekommt jede Frau automatisch bei Bestellung des Mitgliederbereichs oder wenn der Bereich für einen obligatorischen € bezogen wird.