Gedanken

Liebe Leser,

 

in den letzten 14 Tagen habe ich keine Einträge in den Blog gestellt, wofür ich mich bei euch wirklich entschuldigen möchte.

 

Mir ist bewusst, dass einige regelmäßig in den Blog schauen und regen Anteil an meinen Erlebnissen nehmen. Deswegen vermissen Sie auch jeden Eintrag, den ich nicht schreibe.

 

In einem kann sich jeder Leser sicher sein, dieser Blog ist kein Fake und genau deshalb erschien kein Beitrag von mir.

Ein wesentlicher Bestandteil von einen interessanten Eintrag ist, dass ich weiß was ich schreiben möchte.

In den meisten Fällen habe ich euch an meiner Erziehung und meinen Gedanken teilhaben lassen. Wer den Blog seit einigen Jahren verfolgt, wird die Entwicklung darin wahrgenommen haben.

Anfangs ging es viel um meine Zweifel, weshalb ich so bin und warum es mir gefällt.

Dabei durchlief ich viele unterschiedliche Prozesse, von denen sicher der eine oder andere auch einen Teil durchmacht.

In letzter Zeit ging es mehr um meine Erziehung und wie ich meinen Status als Sklavin sehe.

 

Vor ca. 4 Wochen hat mein Herr mir sehr viel Freiheiten eingeräumt und ich finde es auch sehr schön, nicht mehr für jede Kleinigkeit um Erlaubnis bitten zu müssen. Ehrlich gesagt ist es ziemlich demütigend, wie ein kleines Kind geführt zu werden.

 

Diese Freiheit hat jedoch mehr Auswirkung auf mich, als dass ich jetzt meine Entscheidungen wieder selbst treffen kann.

So schön Freiheit ist,  kann sie jedoch meine Sehnsucht nicht stillen!

Also versuchte ich jegliches Kopfkino auf ein Minimum zu begrenzen, was ganz gut funktionierte. Nur fehlen mir ohne Kopfkino, sämtliche Ideen für den Blog.

 

Natürlich hätte ich irgendwelche belanglose Themen einstellen können, um die Zeit zu überbrücken. Allerdings wollte ich euch nicht mit oberflächlichen Nonsens langweilen, weswegen ich mich dafür entschied, lieber keinen Beitrag einzustellen.

 

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Eure Sklavin Vulva

 

 

Bild des Tages

Liebe Leser, wir suchen eure Bilder des Tages.

aber Achtung, diese müssen euch gehören und euch zeigen, bzw ihr müsst die Genehmigung haben das Bild zu veröffentlichen.

Die Bilder werden dann öffentlich gezeigt

Einsenden unter:

info@erziehungsinstitut-streng.com

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.