Überrascht von mir selbst...

Mein Kopfkino hat sich in den letzten Wochen sehr verändert. Auf einmal konnte ich mir gut vorstellen, dass jemand bei meiner Bestrafung zusieht.  Nur dachte ich dabei an eine Frau!

 

Wie das Leben spielt, war keine Frau zur Verfügung und nach einiger Zeit spielte ich mit dem Gedanken, doch Herrn Streng dabei zusehen zu lassen. Als der Gedanke Fuß gefasst hatte, ließ er mich nicht mehr los. Schnell war ein Treffen ausgemacht und ich lernte den Dom von Madame kennen.

 

Am besagten Morgen war ich sehr nervös und schaffte es nicht pünktlich zu sein. Was machte ich mir für Gedanken darüber und platzte nach dem Öffnen der Haustür, sofort mit einer Entschuldigung raus. Angespannt begrüßte ich meine Herrin und folgte ihr in die Küche. Herrn Streng sah ich im Wohnzimmer auf dem Sofa sitzen, doch war ich viel zu schüchtern, um ihn sofort zu begrüßen. Allerdings beachtete er mich auch nicht, wodurch ich mich etwas entspannen konnte, es fällt mir sehr schwer wenn ich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehe. Madame begleitete mich ins Wohnzimmer und stellte mich Herrn Streng vor, schüchtern begrüßte ich ihn und setzte mich mit angezogenen Beinen aufs Sofa. Trotz meiner Schüchternheit, schaffte Herr Streng es mich in eine Unterhaltung zu verwickeln, langsam gelang es mir mich zu entspannen. Dabei lenkte er bald das Thema geschickt auf Spanking und erkundigte sich nach meinem Kopfkino. Sprachlos hoffte ich, dass meine Herrin für mich antwortet, was sie leider nicht machte. Leise beschrieb ich meine Vorstellung, es war mir so peinlich. Mit rotem Kopf hörte ich die Anweisung meine Sklavenkleidung anzuziehen.

 

Entsetzt schaute ich Herrn Streng an, wollte protestieren, bekam aber keinen Ton raus. Nein! Nein, Nein, er darf mir keine Anweisungen geben! Das darf nur meine Herrin!

 

Trotzdem stand ich gehorsam auf und ging mich umziehen.

 

Schockiert über meinen Gehorsam, kam ich in einem dünnen, durchsichtigen Oberteil, mit Minirock zurück. Es liegt mir nicht zu gehorchen! Ich provoziere, diskutiere und reize es raus, bis ich bestraft werden.

 

Und doch bin ich aufgestanden und habe sofort die Anweisung ausgeführt!

 

Was ist mit mir los?

 

Folgsame Grüße
Sklavin V von
Madame und Herr Streng

Unsere Sklavin!

Liebe Frauen,

unsere Sklavin möchte sich vor allem Frauen öffnen. Zeigen wie es ist zur Sklavin ausgebildet zu werden.

Deswegen ist der neue Bereich nur für Frauen!

Dort stellen wir unsere Sklavin vor!

Sie schreibt 2 Beiträge pro Woche, in denen sie ausführlich von ihrem Leben als Sklavin erzählt.

Wie sie erzogen und bestraft wird, sowie ihr Ausbildung zur Sklavin.

 

Dazu gibt es weitere Beiträge, welche Gedanken und Strukturen sich verändern.

 

Wir laden alle Frauen für einen obligatorischen Euro im Quartal ein, an der Ausbildung unserer Sklavin Teil zu haben!

 

Im Bereich für Frauen könnt ihr auch Fragen stellen, die unsere Sklavin beantwortet!

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.

Nur für Frauen

Wenn "Frau" es interessiert, wie es mit unserer Sklavin weiter geht, findet ihr die Bonus-Beiträge in unserem neuen Bereich "Nur für Frauen"!

Die Sklavin stellt sich vor und berichtet oft von ihrer Ausbildung. Im Blog sind immer wieder Auszüge ihrer Berichte.

Den Zugang zum Frauen-Bereich bekommt jede Frau automatisch bei Bestellung des Mitgliederbereichs oder wenn der Bereich für einen obligatorischen € bezogen wird.