Zwischen Leben und Neigung

Die Sehnsucht nach der nächsten Tracht wird immer größer!

Es ist fast nicht mehr zum Aushalten!

Am liebsten würde man sofort zum nächsten Erzieher/in fahren und sich aufs strengste bestrafen lassen. Das Kopfkino spielt eine Szene nach der anderen ab! Die Bestrafung wird bei jedem Kopfkino strenger und strenger und die Sehnsucht größer!

Warum nur? Weshalb bin ich so? Weshalb will ich gedemütigt und bestraft werden?

Weshalb will ich die Peitsche fühlen? Weshalb sehne ich mich danach einer Herrin oder einem Herrn die Füße zu küssen???

 

Endlich!

Der nächste Termin ist ausgemacht! Der Druck wird etwas leichter, die Sehnsucht erneut tiefer und stärker! Doch jetzt, jetzt dauert es nicht mehr lange! Ich freue mich so darauf!!!

 

Heute!

Heute ist es so weit!

Die Züchtigung ist streng, sehr streng! Sie bringt mich an und über meine Grenzen!

Nach jedem strengen Hieb, frage ich mich: "Weshalb? Weshalb bin ich so? Weshalb brauche ich es so? Bin ich noch normal?"

Doch dann ist die Bestrafung vorbei, der Schmerz und die Zweifel vergessen, die Befriedigung um so größer! Es tut so gut! Ich brauche es einfach!

 

Am nächsten Tag!

Was war nur in den letzten Wochen los mit mir? Ich konnte nur noch an meine Bestrafung denken! Jetzt ist jede Sehnsucht weg und mal wieder taucht die Frage auf: "Warum nur? Weshalb bin ich so?"

 

Liebe Leser,

 

ich weiß nicht, ob ihr diese Phasen und Selbstgespräche auch kennt?

Mich haben sie lange Jahre verfolgt und teilweise auch gequält!

Ich hatte das Gefühl nicht ganz normal zu sein!

Wer legt den fest, was normal ist?

Ist es nicht viel wichtiger, was eine Bestrafung bei mir (beim Zögling) auslöst?

 

Doch vor allem stellte ich mir in diesen Situationen die falschen Fragen!

Die richtigen Fragen sind viel wichtiger!

- Was macht es mit mir, wenn ich gezüchtigt, bestraft und gedemütigt werde?

- Tut es mir gut?

- Macht es mich glücklich?

- Habe ich dadurch mehr Energie und Kraft, um mein Leben auf gute Weise zu leben?

- Benötige ich die Bestrafungen für meine falsches Verhalten?

- Brauche ich die Grenzen?

- Macht es mir bewusst, dass ich für andere Verantwortung trage und bin mir durch die Bestrafung dessen bewusst? Gehe sorgsam mit meiner Verantwortung für andere um?

 

Stellt euch die richtige Fragen!

Stellt nicht euch selbst in Frage!

 

Eine schöne Woche und genießt eure Neigung!

Mit strengen Grüßen
Madame M

 

Hier könnt Ihr uns Eure Fantasien mitteilen.